Warszawa I (Fußball)

01/06/2012

So. Endlich geht’s los mit meiner von euch lang erwarteten Warschau-Berichterstattung. Zu Beginn ein paar einleitende Worte: man muss Warschau nicht besuchen. Wenn man die Möglichkeit hat, wie ich durch die Studienfahrt, kann man sich die polnische Hauptstadt aber gerne mal geben. Mit 1,7 Mio. Einwohnern ist die Metropole auch eine Ostblock-Hauptstadt wie man sie sich vorstellt mit einer ziemlich großen Schere zwischen arm und reich, viel großer noch als in Deutschland. Außerdem kann man da noch relativ günstig Urlaub machen. Ein reichhaltiges Abend- oder Mittagessen inkl. Getränken kostet fast nie mehr als nen 10er, das 0,5er Piwo fast überall 2euro, der 4cl Wodka 1euro. Allerdings darf man auf der Straße keinen Alkohol (auch kein Bier) trinken. Da sind sie sehr empfindlich und der Spaß kostet teures Geld. Wo die Leute trotzdem Alkohol trinken würde ich euch allerdings nicht empfehlen im Dunkeln das Haus zu verlassen – die Stimmung ist dort sehr aggressiv, um nicht gefährlich zu sagen. Was allerdings mehr als klar ging war die menschliche Seite der Fahrt. Ich habe sehr, sehr gute Leute kennengelernt und sehr viel Spaß mit diesen gehabt. Vielen Dank dafür. Aber auch die Polen sind sehr offen und sprechen einen eigentlich in jeder Bar an. Das macht schon Spaß, auch wenn die meisten Englisch-Kenntnisse eher so mittel sind. Nun aber zum ersten Teil: dem Fußball.

To put in a nutshell: Warsaw is Legia! Wenn man überhaupt mal Fußballsticker findet, ist es in 9 von 10 Fällen einer von Legia Warschau. Das einzige was ich an Polonia gefunden habe ist dieses Herz-Graffito (#6) im Praga-Viertel. Das ist eines dieser besagten Bier-draußen-trink-Viertel welches teilweise echt runtergekommen ist. Das ist aber vor allem dem Umstand geschuldet, dass da 1944 nicht alles von den Nazis dem Boden gleich gemacht wurde. Und wie überall ziehen Altbau-Wohnungen und billige Mieten auch ein paar Künstler an, wodurch es hier auch viel Streetart zu sehen gibt. Sehr cool fand ich die Idee der Mädels, uns einfach ein paar Karten für das Viertel in die Hand zu drücken, die nur ein paar Kreuze für interessante Punkte enthielten. Die Aufforderung “GET LOST” hat dem Nachmittag dann eine sehr euphorische urban-experience-note gegeben.

Aber wieder zu Legia. Wie ihr an den Stickern #4 und #5 seht, kann die Legia-Szene nicht gerade behaupten unpolitisch zu sein. Die Keltenkreuze sind nicht nur überall in der Stadt gesprüht, sondern auch auf den Stickern zu finden. Dazu auf Sticker #5 auch durchgestrichene Hammer&Sichel. Braucht man wohl nicht mehr all zu viel zu sagen.

Sticker von anderen polnischen Vereinen wie Wisla Krakau (#2) hängen vor allem in den touristischen Gebieten der Stadt wie der Altstadt, die nach 1945 KOMPLETT nach alten Bildern und Plänen wieder aufgebaut wurde, oder dem Kulturpalast aka. “Stalinstachel” (#9). Der klitzekleine Zenith St. Petersburg Sticker (#1) war ganz in der Nähe der alten Stadtmauer am Denkmal des Kindersoldaten. Sehr ergreifend dieser Ort. Aber da komme ich später noch mal drauf zurück.

Neben den Stickern gabs auch einiges an Stencils zu sehen. Am schicksten sicherlich das “I <3 Legia” (#3). Das relativ hässliche Vereinslogo konnte aber auch des Öfteren gesehen werden (#8).

Stichwort Europameisterschaft: Das Stadion und die Infrastruktur ist in Warschau in jedem Fall für die EM vorhanden. Allerdings hat man in der Stadt selbst nicht so viel davon gemerkt. Die Menschen haben das ganze sehr gelassen gesehen. Manche Baustellen gibt es wohl schon seit Jahren und unsere erfahrenen Polenfahrer sagten nur: “Es wird schon fertig. Vielleicht wird am Ende nur geklebt statt geschraubt, aber es wird fertig.” In diesem Sinne…

Reclaim your city!

PS: ja es geht weiter. In jedem Fall wird es noch Streetart und Politik geben. Vielleicht dann noch ein Sights-Special geben. Mal sehen. Eure Fragen gerne per Mail oder in die Kommentare!

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: