Darf der Unglückliche den Glücklichen stören in seinem Glück?

22/07/2010

Hier zeigt sich mal wieder, dass es sich lohnt mit offenen Augen durch die Welt zu laufen. Dieser Buchladen ganz in der Nähe vom Düsseldorfer Hauptbahnhof ist so ein Beispiel. An sich sieht das Ding ziemlich öde aus. Alte, abgegriffene Bücher gibt es da für ein bisschen weniger Geld. Wenn man aber genau hinschaut, findet man ziemlich viele Schätze. Viele gute Sachbücher, ein wenig Belletristik, books to go für 2 Euro. Ich verbringe gern mal eine Mittagspause mit dem Stöbern in den Angeboten.

Tja. Und nebenbei erkennt man dann an der Markise des Ladens diesen Spruch: Darf der Unglückliche den Glücklichen stören in seinem Glück? Wird der Unglückliche den Ratschlag des Glücklichen annehmen? Leider hat mir Onkel google nicht geholfen. Weiß jemand wo das Zitat herkommt? Vielleicht liest ja jemand diesen Blog regelmäßig der Buchwissenschaften studiert/hat?!

Reclaim your city!

6 Antworten to “Darf der Unglückliche den Glücklichen stören in seinem Glück?”

  1. Laurelie said

    alle buchwissenschaft hilft mir nicht weiter…i’m so sorry. der versuch, es auf englisch zu googeln ist auch gescheitert. vielleicht einfach der großartige geist (d)eines antiquars?

  2. TwingoSen said

    Hallo,

    ich habe das auch immer wissen wollen und heute das Naheliegende getan: Den Buchladen angerufen und gefragt. Auskunft: Dieser tiefsinnige Spruch ist von dem Inhaber, Herrn Ober, geprägt worden. Und nicht, wie man fast vermuten könnte, von Heinrich Heine….
    Übrigens: In einem der Fenster des Ladens hängt schon lange ein Plakat, ähnlich der Warnhinweise auf Zigarettenpackungen „Lesen gefährdet die Dummheit“. Siehe http://tinyurl.com/3z6lhvs

    Gruß
    TwingoSen

  3. Christophorus Wahl said

    Hallo,

    dieser Spruch ist mir gestern aufgefallen und der passt momentan zu meinen Leben.
    Ich bin seit Jahren ein Kunde beim Bücherober und komme nicht an diesen Laden vorbei ohne hier zu Stöbern. Herr Ober macht bei mir auch einen tiefsinnigen Eindruck, gleich wie seine Sortierung im Bücherladen.

    Gruß
    Christophorus Wahl

    • fan said

      Bin heute zufällig daran vorbeigefahren; war mir erst sicher, dass das aus den Fragebögen von Max Frisch stammt. War aber falsch. Ich glaube, dass die Fragebögen zumindest in gewisser Hinsicht eine Inspiration für die Fragen und ihre Reihenfolge waren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: