let’s do it again!

20/02/2011

Gestern war es ja mal wieder soweit. Apfel, Pastörs und Konsorten wollten in Dresden den Opfern der alliierten Bombardierungen gedenken. Sie nennen es ja auch gerne „Bombenholocaust“. Naja. Wie aber schon im letzten Jahr formierte sich auch in 2011 ein breites bürgerliches Bündnis, welches sich den Nazis in den Weg stellte. Wenn ich die Zahlen aus dem taz-ticker richtige errinere, standen den 1.000 Nazis in Dresden 20.000 Gegendemonstranten gegenüber. Ein Grund dafür ist sicherlich die enorme Mobilisierung, die in der linken Szene ja meist schon im Herbst beginnt, und im Januar mit verschiedensten Soli-Parties ihren Höhepunkt findet. Einer der vielen Sticker zum Thema habe ich mal hier stellvertretend eingestellt. Und der geneigte Leser ahnt schon, dass ich mal wieder ziemlich angetan bin. Orange-schwarz-weiß ist eine tolle Farbkombination. Die Inforamtionen sind kurz, prägnant, vollständig und auch als klarer Aufruf zu verstehen. Abzüge gibt’s lediglich für die Hipster-Brillen und die fehlenden Münder. Schließlich hat man doch was zu sagen, eine Botschaft – NAZIS RAUS! Das finde ich echt schade. Aber davon hängt ja zum Glück nicht der Erfolg der Gegendemos ab.

Reclaim your city!

EDIT: Auch eine Form der Mobilisierung…

2 Antworten to “let’s do it again!”

  1. ebook said

    Warum eigentlich immer unsere Polizisten? In Dresden haben Tausende Demonstranten drei geplante Neonazi-Veranstaltungen verhindert. Dabei kam es zu heftigen Krawallen zwischen Polizeikräften und hauptsächlich linken Demonstranten. Dutzende Beamte wurden verletzt. Lasst doch die Linken auf die Rechten los und sammelt dann den Rest ein!

  2. […] Quelle: plakatierenverboten.wordpress.com […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: