Yuppies raus!

27/04/2011

Aha aha. Da hat anscheinend jemand etwas gegen die Gentrifizierung der Sternschanze. Ich als Tourist habe das ehrlich gesagt nicht so stark mitbekommen, kann mir aber durchaus vorstellen, wie die Anzugträger da nachm Feierabend mal aufn Astra auf die Schanze fahren und sich dann ganz cool und outlaw fühlen. Dass sich da Widerstand regt kann man also noch verstehen, dass jetzt gerade Aids die iPhone-Yuppies von der Schanze fernhalten soll find ich aber a) nicht cool und b) auch nicht wirklich aussichtsreich. Ich persönlich empfehle da eher das Abwertungskit. Unter dem Motto „Ich drücke mir die Miete selber“ kann man sein Viertel gegen die Prenzlauerbergfamilien klar machen, und sich nebenbei noch den einen oder anderen Kasten Sterni mit der gesunkenen Miete verdienen!

Zur Gestaltung der Sticker habe ich für „Delor“ aber keine Tipps – die finde ich nämlich in ihrer einfachen Art ziemlich super. Auch die klaren Ansagen, die die Adressaten sicher nicht verstehen werden, finde ich ehr als gut. Und vor allem scheinen das Einzelstücke zu sein, die handgefertigt sind. Da habe ich ja viel Sympathie für. Für die Schanze in ihrer jetzigen Form habe ich dann aber sogar viel, viel Liebe übrig…

Reclaim your city!

Advertisements

AHUfstieg!

26/04/2011

Wie herrlich ist das denn bitte?! Nach bereits 35 von 38 Spielen ist der direkte Wiederaufstieg aus der dritten in die zweite Liga geschafft und sogar die Lizenz wurde ohne große Schwierigkeiten gewährt. Beides sind Fakten die unterstreichen, wie gut das Dreigestirn Vollmann-Beinlich-Hofmann auf sportlicher wie auch auf wirtschaftlicher Seite gearbeitet hat. Zu Recht wurde die Mannschaft in der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag gebührend mit diversen Feuerwerkskörpern gefeiert – das sah schon sehr gut aus. Nun ist es am Verein weiter zu machen, und eine schlagkräftige Mannschaft für die zweite Liga zu bauen, die mit dem Abstieg nichts zu tun und die 40 Punkte so schnell wie möglich im Seesack hat. Aber ich bin da sehr zuversichtlich. afdFCH!

Aja: Toller Sticker oder?!

Reclaim your city!

Knitart

19/04/2011

Stricken und Co. sind ja in den letzten Jahren auch bei jüngeren Damen wieder in Mode gekommen. In München konnte man sich teilweise kaum in eine Tram trauen, ohne mit irgendwelchem Nadelgeklapper belästigt zu werden. Dass der heiße Scheiß es auf die Straße schafft hätte ich aber nicht gedacht. Was ihr euch aber gedacht habt: mehr dazu wie immer auf rebelart! Ist mal irgendwie ne ganz nette Idee und in jedem Fall besser als diese ewigen Tags von den Möchtegerngangstern die so auf der Straße rumlaufen. Von daher: gerne mehr!

Reclaim your city!

Flora bleibt!

17/04/2011

Mal was kulturpolitisches. Die „rote Flora“ ist wohl der bekannteste linke Freiraum in der freien und Hansestadt Hamburg. Die Geschichte und mehr Infos könnt ihr euch hier mal anschauen. Noch viel mehr empfehle ich euch aber mal beim nächsten Hamburgbesuch direkt vorbei zu schauen. Selbst wenn man sich nicht reintraut (wie ich alleine in Hamburg), ist es doch ein Erlebnis auf der Schanze rund um die Flora einen Abend ausklingen zu lassen. Nebenan gibt’s das Kulturhaus 73, welches etwas gemäßigter, dafür aber mindestens genauso spannend ist. Aja, und Drogen kann man im Park hinter der Flora kaufen, denn Polizei oder so traut sich eh nicht in diese Ecke. Aber das habe ich nur gehört…hüstl…

Kommen wir nun zum politischen Teil. Denn die Flora ist, wie so viele andere freie Kulturräume der Republik auch, immer wieder von der Schließung bedroht. Investoren dürsten nämlich nach hippen Flächen, um ihre Bürogebäude den kreativen Yuppies unter den Apple-Arsch zu bauen und fett Kohle zu machen. Glücklicherweise gibt es aber Gegenwehr und unter dem Motto „Flora bleibt!“ passiert diese auch in HH. Die Sticker sind daher auch nur exemplarisch für eine ganze, ich sag mal: Bewegung. Diese unterstütze ich natürlich gerne uns sage:

Unterstütze deinen lokalen Freiraum! Reclaim your city!

Esst mehr Nazis!

15/04/2011

Davon möchte ich jedoch schwer abraten! Denn erstens ist Fleisch essen insgesamt nicht so cool und zweitens schmecken Nazis bestimmt nach Scheiße! Denn: Napoleons Uniform war rot, damit man kein Blut erkennt, und bei den Nazis… nun ja….

Reclaim your city!

FC St. Pauli

13/04/2011

Ich hatte es ja schon auf Facebook geschrieben, wiederhole es aber gerne nochmal für die ganze Welt: Hamburg ist super! Das Hostel war super! Schanze um die Ecke war super! Studium ebenfalls super! ABER DIESES SCHEISS ST. PAULI ÜBERALL!!!!!eins!!!!eins!!!elf!!!! Das hat schon echt genervt. So ähnlich wie sich Fanny zur Zeit über den Deutschen Meister ärgert, so ähnlich gehts mir mit diesem Hamburger Stadtteilverein. Früher war Pauli mir eigentlich ganz sympathisch bis egal – auch ich habe ein Retter-Shirt. Mittlerweile aber nervig bis zum geht nicht mehr. Ich weiß gar nicht was mich mehr aufregt: diese UltrasSchnitzelPommes mit ihrer Fan-Leitkultur hinterm Tor oder die kreativen Werbefuzzis mit ihren ach so alternativen Ideen auf den Geraden. Ey da macht jeder Besuch beim Zahnarzt mehr Spaß. Wasser auf meine Mühlen ist ja der Becherwurf vom letzten Heimspiel. Das zeigt doch echt mal allen, dass Pippi genauso abgefuckt ist wie jeder andere Verein. Und spätestens seit Deniz Naki in Rostock die Hals-durchschneide-Geste gezeigt hat, dürfte doch jedem bewusst sein dass es mit Toleranz und Fairness auch nicht allzu weit hergeholt ist am Millerntor. So, konnte ich mich mal bisschen auskotzen. Danke für die Aufmerksamkeit!

Reclaim your city!

Was soll ich denn bitte machen?! Ich bin raus aus der S-Bahn (Sternschanze) und der erste Sticker der mich anlächelte war dieser! Denn die Schanze ist natürlich links und natürlich haben auch die Antifa Tigers Wilhelmsburg einen Beitrag dazu – nämlich grrls with guns! Sofort habe ich mich an BubiZitrones gleichnamige Reihe und auch an den Beitrag von tnb letztens erinnert. Und natürlich begeistert mich das Teil. Er ist vulgär, laut, klar und sieht noch dazu gut aus. Fight the KACKSCHEISSE ladies!

Reclaim your city!

I <3 HH

10/04/2011

Auf Twitter hatte ich es ja schon angekündigt und auch der/die eine oder andere Leser/in weiß ja, dass ich gerade ein paar Tage im schönen Hamburg war. Ich lehne mich definitv nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich sage, dass Hamburg nach Rostock die zweitschönste Stadt Deutschlands ist. Da ich meine Unterkunft pflichtbewusst in die Nähe der Sternschanze gelegt habe, war es natürlich ein leichtes einen Haufen guter Sticker zu finden. Aber auch der Grund für den kleinen Urlaub lässt mein Herz und Hirn höher schlagen. Das Studium, und vor allem auch die dazugehörigen Menschen, die ich an der Hochschule für Musik und Theater (sic!) kennen lernen darf sind nämlich der absolute MegaOberHammer. Es bleibt also nicht allzu viel zu sagen als I ❤ HH – wenn auch nicht unbedingt diesen Sticker und den Fernsehturm…

Reclaim your city!

Poli & VfL

03/04/2011

An Autobahnparkplätzen und -Raststätten findet man ja immer die obskursten Fußballsticker von jedem Drecksverein der Republik. Ein typisches Beispiel dafür findet ihr hier. Und wer errät um was es geht? Genau, die Fanfreundschaft zwischen Poli Timisoara und dem VfL Borussia Mönchengladbach – WTF? Die Suche nach der Bedeutung des Stickers hat mich schon 10min Lebenszeit gekostet – mehr wollte ich echt nicht aufwenden, sonst hätte es vielleicht noch für den Grund gereicht. Ansonsten ist der Sticker ganz nett designt, auch wenn er vor Traditionssymbolen wie Lorbeerkranz, altem Lederball usw. nur so trieft. Dass das Ding nicht einfach rechteckig sondern schön mit passenden Rändern ist, ist ebenfalls positiv zu bewerten.

Aber um ehrlich zu sein: Fanfreundschaften langweilen mich noch mehr als das Nachmittagsprogramm von RTL. Ist vielleicht nur die typische Rostocker Sicht der Dinge – aber Fanfreundschaften braucht nun mal kein Mensch. Gibt doch nichts schöneres als eine kreative, gesunde Rivalität mit dem Gegner – und da ist es egal welcher. Zwar habe ich auch so den einen oder anderen Verein, den ich ganz sympathisch finde, bei Spielen will ich aber nur mit der blau-weiß-roten Bagage rumhängen und den glorreichen FCH anfeuern. Da ist einfach kein Platz mehr für Dynamo Schwerin oder von mir aus auch die alte Geschichte mit den Stuttgarter Kickers.

Aber das kann ich nächste Saison den Gladbachern noch selbst erzählen. Da gehts dann in der zweiten Liga per S-Bahn an den Niederrheihn.

Reclaim your city!

Skandal! Wo bleibt die antihomophobe Aktion? Es kann ja wohl nicht sein, dass männlich sozialisierte, homosexuelle Menschen hier in Zusammenhang mit der „NPD – Eine starke Gemeinschaft“ in Verbindung gebracht werden. Okay, okay. Das Teil ist politisch nicht ganz korrekt und für Minderjährige weniger als nicht geeignet. Dafür aber super lustig!

Reclaim your city!