Uiuiui. duesseldorfbilk.de ist ein verdammt chic designtes Blog aus dem Süden Düsseldorfs mit vielen Infos, Bildern und noch mehr Herz für die Stadt am Rhein. In der neuen Rubrik „3 Fragen an“ hatte ich die Freude diese auch direkt zu beantworten. Da geht’s lang.

Reclaim your city!

Advertisements

Streettags

24/02/2012

Mir sind diese Streettags (Heißen die so? Ich habe die mal so genannt…) vor einiger Zeit in Düsseldorf aufgefallen und ich find die tatsächlich wirklich gut. Während diese „Namenszüge“ mit irgendwelchen „Eddings“ auf Wänden oder Fensterscheiben in der Bahn doch sehr hässlich rüberkommen, finde ich die Teile in weiß und auf der Straße mehr als gut; auch wenn ich mal wieder nur einen Teil der Tags identifizieren kann, was auch so sein soll. Letztens auf meinem Sonntagsspaziergang, regelmäßige Leser wissen worum es geht, habe ich dann dieses „AWESOME“ gefunden und war sofort verliebt. Also los liebe Leute, tagt die Straßen!

Reclaim your city!

PS: Ja, die Schuhe sind geil…

Straszenkampf

18/02/2012

Uff. Was haben sich denn die Occupisten (ich geh mal davon aus, da die Dinger ebenfalls da hingen wo auch die Post-Its geklebt waren) hier erlaubt? Paketaufkleber klauen und daraus Sticker zu machen steht sowieso ganz weit oben auf der Fail-Liste. Und wenn man dann nur einen Edding hat, und seine Botschaften SO hässlich drauf kritzelt, da weint mein Layoutherz und ich fühle mich tatsächlich a) beleidigt und b) belästigt von so viel Unvermögen. Mit solchen Sachen bekommt man auch die Öffentlichkeit nicht auf seine Seite. Über die Slogans selbst kann ich auch nur lachen. „RAF – reloaded“? „Animal Liberation Front?“ Keine Tiere essen aber Menschen umbringen? „Straszenkampf“ mit geklauten Paket-Aufklebern? Na gute Nacht!

Reclaim your city!

NERVT!

17/02/2012

Grandioser Sticker! Sollte man immer und überall dabei haben. Gibt immer was, auf das Mensch es drauf hauen kann. Ist zwar bestimmt von Deichkind (ja, das neue Album wuppt ganz ordentlich) aber das macht ja nichts. Im Gegenteil: Gut bleibt gut. Hier nervt übrigens die Videoüberwachung an der Deutschen Oper am Rhein. Ganz in der Nähe der Altstadt und ca. einer Stunde vor der Acta-Demo gefunden. War einiges los. Nicht schlecht.

Reclaim your city!

Bei manchen Stickern kommt auch echt alles Gute zusammen. Da ist dann a) der Inhalt super, welcher b) auch noch spitze visualisiert wurde. Hier ist es die Antisexistische Aktion mit eigenem Logo und Riot-Grrrl drauf. Und wenn der Sticker dann auch noch so gut positioniert angebracht wird, hier an einem der zahlreichen Hochzeitsmodenläden in der Düsseldorfer Sternstraße, dann geht mein Stickerherz richtig auf. Deswegen gibt’s den Sticker auch hier noch mal in schön groß, damit man die Farben auch richtig rüberkommen!

Reclaim your city!

…PLAKATIERENVERBOTEN.WORDPRESS.COM

Zugegeben, ich bin einen Tag zu früh dran. Aber wie letztes Jahr möchte ich euch in der SuperBowl-Nacht ein wenig über das letzte Jahr plakatierenverboten informieren. Ein Transparenz-Post sozusagen.

Kurz gesagt war das vergangene Jahr aus Statistik-Sicht der Hammer. Gab es im ersten Jahr noch etwas über 9.000 Aufrufe, was ich schon ziemlich irre fand, sind wir heute bei über 30.000! Also eine verdoppelte Jahresbilanz! Unglaublich. VIELEN DANK!

Auch der erfolgreichste Artikel wurde abgelöst. Nun ist es „Sexistische Kackscheisze wegballern“. Anscheinend wurde der irgendwo auf Facebook geteilt und den ganzen 11.05. über ordentlich geklickt.

Was sicherlich auch etwas geholfen hat, ist der Twitter-Account, den ich mittlerweile auch immer mehr privat nutze. Da könnt ihr also mehr über mich erfahren als hier auf dem Blog. Und zugegebener Maszen: Twitter is ansteckend und höchstgradig süchtigmachend. Auszerdem gibts da tolle Leute kennen zu lernen. Followermäszig ist aber noch Potential nach oben vorhanden.

Auch sehr schön: gebt mal „plakatieren verboten“ bei Google ein…

Noch wenig genutzt, da vielleicht nicht so bekannt, ist die Mailadresse. Unter plakatierenverboten@gmx.de kann man mir auch so Mails senden, die vielleicht nicht als Kommentar durchgehen sollen.

So viel nur dazu. Ich wünsche euch und mir ein tolles, weiteres Jahr plakatierenverboten!

Reclaim your city!

Skatin’s not a crime! Aderstraße / Ecke Königsallee! Ihr wisst was zu tun ist…

Reclaim your city!

Diese Post-Its sind schon etwas älter, aber nicht minder sympathisch. Denn mal ehrlich, so ein nettes „Dein Lächeln ist schön“ kann einem den Montag schon echt mal versüszen. Auf Facebook (Vorsicht! Link führt zu Facebook!) gibt’s mehr von den Glücksbringern zu sehen. Egal, ihr habt jetzt einen Wunsch frei!

Reclaim your city!

PS: So, Düsseldorf. Reicht jetzt auch wieder mit Post-Its, näch?!

Post-It War: Occupy

05/02/2012

In der Berliner Allee in Düsseldorf, nicht weit weg vom Martin-Luther-Platz dem Zentrum der hiesigen Occupy-Bewegung, gab’s diese Woche einige Post-Its zu sehen. Gar nicht mal so hässlich wie ich finde und interessanterweise hingen die auch die ganze Woche. Ich bin sehr gespannt auf die ACTA-Demo am nächsten Samstag. Irgendwie kann ich mir noch nicht vorstellen, dass da viel los sein wird. Bisher kaum Mobilmachung und im Piratenpad ist auch wenig los. Wer @plakatierenverb followt, bekommt bestimmt ein paar Live-Infos von der Demo.

Reclaim your city!

ES GEHT WIEDER LOS!!! Naja, am Sonntag immerhin. Aber trotzdem kann ich es ehrlich gesagt gar nicht mehr abwarten. Kurz zu der Fotosituation: Als netter Nachbar, welcher ich nun mal bin, habe ich meine Hansasticker immer brav neben die Fortuna-Sticker geklebt. Ich bin ja für ein tolerantes und friedliches Nebeneinander. Leider sehen das noch nicht alle Fortuna-Fans genauso. Deswegen werden die Sticker (hier FCH: ganz schön, aber rechtschreibtechnisch optimierbar, F95: gähnend langweilig, ähnliche Sprach(un)kenntnisse) immer wieder überklebt oder abgerissen, was auf die Dauer ziemlich nervig ist. Naja, ich habe Zeit, bleibe friedlich und meiner Linie treu. Aber wichtig ist ja aufm Platz. Und da gehts am Sonntag gegen Bochum. Das Ticket, nur echt mit Namen bedruckt, liegt schon bereit und die Wochenendorganisation ist auch schon erledigt. Wird wieder sehr stressig und anstrengend, erst recht bei angesagten -8° im Stadion, aber was willste machen?! Dafür kommen wieder unendlich viele Leute, Gästeblock ist so gut wie ausverkauft!, und auch ein paar sehr gute Freunde. Ik freu mir! ALLES FÜR DEN FCH!

Reclaim your city!