Frau Potz lehnt dankend ab

25/03/2012

Die Redaktion von plakatierenverboten, nicht nur Magazin für realantifaschistische Stadtverschönerung, sondern auch Fachzeitschrift für OrdentlichFsmaulMusike, freut sich mal wieder eine neue Band abfeiern zu können. Erstmals gesehen und gehört im November in Oberhausen, als Vorband von Findus und Herrenmagazin, war ich noch gar nicht so begeistert, aber schon leicht angefixt. Dieser deutschsprachige Screamo, den ich bisher vor allem durch Escapado kannte, brauchte etwas, um mich auch abzuholen. Frau Potz haben es nun aber geschafft! Nach dem schicken Video zu „Ach, Heiner“ musste ich mir dann aber auch das Album „lehnt dankend ab“ besorgen und das kam gestern bei mir an. Und es ist ein ordentliches Brett. Der Einstig mit eben diesem Ach, Heiner verspricht viel und hält alles. 12 Songs (Anspieltipp: Skelbe), die zwar laut aber auch hörbar sind, lassen keinen Zweifel an der Wut und dem Herzblut von Sänger Felix, den ich auch beim Findus-Konzert im Bonner Bla im Dezember kurz sprechen konnte. Grundsympathische Typen mit ordentlich Eiern und einem Postpunk (lt. Felix) der einem schön das Hirn durchpustet. Für mich ist das Ding jetzt schon das Debut des Jahres und nach Findus nun schon die zweite Knallerband der Delikatess-Tonträger. Leider kommen mein Kalender und die Tourdates erst mal nicht so richtig zusammen. Aber vielleicht wird das im Herbst wieder was. Würde mich sehr freuen. In diesem Sinne:

        Fang endlich an zu leben, fang endlich an zu fühlen.
Hör auf, alles zu steuern und tot zu bilanzieren.

Reclaim your city!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: