Diese Post-Its sind schon etwas älter, aber nicht minder sympathisch. Denn mal ehrlich, so ein nettes „Dein Lächeln ist schön“ kann einem den Montag schon echt mal versüszen. Auf Facebook (Vorsicht! Link führt zu Facebook!) gibt’s mehr von den Glücksbringern zu sehen. Egal, ihr habt jetzt einen Wunsch frei!

Reclaim your city!

PS: So, Düsseldorf. Reicht jetzt auch wieder mit Post-Its, näch?!

schuh-you.com

02/02/2011

Düsseldorf sieht sich ja gerne als „Fashion-City“. Ich persönlich halte davon privat eh nicht viel und sehe davon auch nur sehr oberflächlich was. Na klar ist die Kö voller Klamottenläden. So richtig okayes Zeug gibts da aus meiner Sicht eher weniger – halt fast nur die teuren italienischen Marken. Allerdings ist mir hier in letzter Zeit öfter mal was aus der Sneaker-Szene vor die Füße/Augen gefallen.

Alles begann mit der ersten deutschen Ausgabe der Sneaker Freaker – einem Magazin für Sneaker-Nerds, in dem ein Kollege auch nen kleinen Kommentar abgibt.  Und zumindest den Artikel über Urban-Bike-Shoes fand ich ziemlich interessant. Leider sehen die Teile dann doch nicht so cool aus. Und 250dollars sind mir die dann auch nicht wert.

Kurze Zeit später wurde die Sneaker Freaker dann auf jetzt.de besprochen. Wer sich die Kommentare durchliest wird auf folgendes stoßen: „kein „mann“ trägt turnschuhe ausserhalb der sporthalle“. Der hat leider nichts verstanden.

Und nun stoße ich auf meiner letzten Sticker-Tour auf dieses Exemplar des Schuh-You-Shops, welchen ich durchaus gelungen finde. Der Schuh steht im Mittelpunkt, gearbeitet wird mit quitschfidelen Farben zu denen auch der Font passt und die wichtigsten Infos sind auch drauf. Einfach ein stimmiger Eindruck. Einziger Kritikpunkt: Schuh-You als deutschenglisches Mischwort finde ich irgendwie blöd. Wird aber sicherlich einen Grund haben.

Ich glaube an sich zwar an Schicksal, werde dieses alles aber nicht als Zeichen werten mir neue Schuhe zu kaufen. Ich bleib bei meinen Oldskool-Vans.

Reclaim your city!

…gibt es anscheinend kostenlos – zumindest wenn Mensch sich vorher ein überflüssiges, aufgrund des, zugegebener Maßen, okayen Designs überteuertes, und vor allem technisch eher so mediumstarkes Produkt klaut/schenken lässt/kauft. Natürlich ist das Design der Aufkleber in Ordnung. Es ist schlicht, einfarbig bis transparent und die ganze, verdammte Welt weiß was damit gemeint ist – geht also eigentlich nicht besser. Allerdings ist genau das Problem. Wenn schon Apple – dann doch bitte Records! Bei der Gelegenheit kann ich ja mal erzählen, dass ich vor ein paar Jahren das erste Beatles-Album (Please Please Me) auf dem original Label (Parlophone) in den Händen gehalten hab. Akustisch gesehen pures Gold! 650 Euro wollte der Typ dafür haben. Fast so viel, wie dieses Tablet-Dings da in der entsprechenden Ausstattung kostet. Um ehrlich zu sein: Ich hätte kein Problem damit zu tauschen…

Reclaim your city!

REWE rockt!

23/11/2010

An sich find ich diese ganzen Punkte-Sammel-Systeme ja mega-ätzend. Payback, Deutschlandcard und dieser ganze Mist können mir gestohlen bleiben; kein Schwein gehts was an was ich so für Toilettenpapier, Kondome oder Joghurt kaufe. Aber ich muss da auch Selbstkritik üben – ich sammle leidenschaftlich gerne BahnBonus-Punkte und freue mich jetzt schon tierisch auf die nächste Freifahrt in der ersten Klasse (nur noch 343 Euro ausgeben – wen soll ich besuchen kommen?). Und zur Zeit bin ich auch dabei diese WMF-Aufkleber bei meinem Stamm-REWE zu sammeln. Ich brauch nämlich noch son bisschen Zeug für meine Küche. Nudeln ohne gescheites Sieb zu kochen und Pfannkuchenteig ohne ordentliche Schüssel zu machen ist nämlich nicht wirklich lustig. Und für solche Küchenbasics einfach mal bisschen sammeln und dann WMF-Zeug für günstiges Geld zu bekommen ist doch ok oder? Sehr günstig wirkt es sich übrigens aus, wenn man gut mit den Kassiererinnen kann. Denn sobald man die eigentliche Logik (ein Aufkleber für 5 Euro Umsatz) umdreht (5 Aufkleber für 1 Euro Umsatz) ist man definitf schneller am Ziel. Die Rechnung für WMF geht dann zwar nicht auf – aber wayne störts?!

Reclaim your…ähm…kitchen!